Bargeldloses Bezahlen im Düsseldorfer mod´s hair Privilège Salon - ein Zwischenfazit

Die Kunden können bei uns im Salon nur noch mit ihrer EC-/ Kreditkarte oder mit ihrem Smartphone (Mobiles Bezahlen) zahlen. Für die Kunden war diese Umstellung keine große Herausforderung. Zu dem Zeitpunkt der Einführung bezahlten bereits rund 80% bargeldlos. Interessanterweise gibt es momentan nur wenige, die Apple Pay oder Google Pay nutzen. Aber diese Entwicklung schätze ich eher branchenunabhängig ein. Das Bezahlen mit dem Smartphone löst bei vielen Kunden noch Sicherheitsbedenken aus. Meiner Meinung nach ist hier vermehrte Aufklärungsarbeit von den Anbietern nötig.

Die Vorteile

Für die Mitarbeiter und Inhaber des Salons hat die eingeführte Bezahlmethode in erster Linie Vorteile: Sichere Betriebsprüfung, kein Wechselgeld, schnelleren Kassenabschluss und geringere Überfallgefahr sind nur einige Beispiele, die für das bargeldlose Bezahlen sprechen. Auch für den Kunden gibt es einen klaren Vorteil: Bequemes und schnelles Bezahlen an der Kasse.

Die Gerade jetzt in Corona-Zeiten ist der Besuch beim Friseur nicht mehr so entspannt, wie es eigentlich sein sollte. Die Maske stört beim Atmen und vor allem bei der Kommunikation untereinander. Aber so sind momentan nun einmal die Hygieneregeln und an die müssen wir uns alle halten.

Hier schreibt Stephanie Bruusgaard - Röcker (38 Jahre). Die Rheinländerin ist seit über 10 Jahren Leiterin der mod´s hair academy Deutschland und mit Leib und Seele Hairstylistin. Die zweifache Mutter schreibt monatlich zu aktuellen Anlässen rund um das Thema Haare. Welche Trends kommen, welche gehen und sie gibt hilfreiche Tipps und Tricks für noch schönere Haare.

Zurück