Extensions von Great Lengths versprechen langes und volles Haar

Seit kurzer Zeit können Kundinnen in ausgewählten mod´s Hair Salons in den Genuss der hochwertigen Extensions von Great Lengths kommen. Das Besondere: Das hochwertige Echthaar wird mit GL Tapes ins Haar der Kundin eingearbeitet. Diese sorgen für ein sehr komfortables Gefühl und die Haare erhalten einen komplett natürlichen Look.

GL Tapes von Great Lengths zaubern mit wenigen Handgriffen Volumen und Länge

Neue Wege gehen, Trends aufspüren und für den Kunden erlebbar machen. Das sind Attribute, für die mod´s hair steht. Mit dem neuen Kooperationspartner Great Lengths beweist das Franchise Unternehmen mal wieder sein gutes Gespür für Stylings, die sich die Kunden wünschen. Die GL Tapes von Great Lengths zaubern mit wenigen Handgriffen Volumen und Länge, verbessern und verstärken die Haarfarbe und ermöglichen Verlängerungen im Ponybereich. Die GL Tapes zeichnen sich - im Vergleich zu ähnlichen Produkten - durch ihre kleine Klebefläche aus. Ein zusätzlicher Vorteil: Sie lassen sich bis zu drei Mal wiederverwenden. So empfiehlt der Hersteller, die GL Tapes nach 6-8 Wochen wieder an dem Haar hoch zu setzen. Das spart Geld und schont die Umwelt.

Nachfrage nach Great Lengths hat stark zugenommen

mod´s hair Geschäftsführer Pierre Legouez freut sich über die gemeinsame Zusammenarbeit mit den Österreichern: „Die hochwertige Qualität der Extensions hat mich sofort überzeugt. Neben dem Effekt, beispielsweise das Haar zu verlängern, kann die Kundin sich auch einfach punktuell farbliche Highlights ins Haar setzen lassen. Das schont die Haarstruktur und gibt der Kundin Flexibilität beim Experimentieren mit Farben.“

„Die Nachfrage nach Great Lengths hat wieder stark zugenommen“, so Thomas Köster (Inhaber des mod´s hair City Köln Salons auf der Breite Straße 169). Er bietet seinen Kundinnen die Extensions von Great Lengths bereits seit 1994 an und ist immer noch begeistert. „Beste Haarqualität, super Betreuung vom Hersteller und keine Reklamationen von Seiten der Kunden“, so Kösters.

Zurück