Gesichtsschmeichler: Der Pony ist niemals out

Oftmals liegt er nicht so wie man ihn gerne hätte, wächst schnell heraus und an Regentagen ist jeder morgendlicher Styling-Versuch der kurzen Haarpracht für die Katz gewesen. Ich persönlich finde, dass der Pony ein wahrer Gesichtsschmeichler sein kann. Er peppt die Frisur zusätzlich auf und rundet das gesamte Styling perfekt ab. Eine prominente Befürworterin des Ponys ist Heidi Klum. Sie beweist, dass das Tragen des Ponys niemals out sein wird.

 

Hier sind meine drei Top-Favoriten:

Das Schöne am Pony ist ja, dass es zahlreiche Varianten gibt wie man ihn tragen kann. Von ganz kurz bis Überlänge ist alles erlaubt was gefällt.

Look 1

Ein fransiger Pony der in unregelmäßigen Schnitten geschnitten wird. Er ist leicht zu frisieren und kann auch locker nach hinten frisiert werden.

Look 2

Ein „schleppender“ Pony. Er wird lang gelassen und nicht mit der Seitenkontur verbunden. Besonders schön bei Hochsteckfrisuren da er sich einfach harmonisch einfügt.

Look 3

Ein kompakter, voller und dominierender Pony, der einen Bruch in die sonst fransige und lockere Frisur bring.

Hier schreibt Stephanie Bruusgaard - Röcker (38 Jahre). Die Rheinländerin ist seit über 10 Jahren Leiterin der mod´s hair academy Deutschland und mit Leib und Seele Hairstylistin. Die zweifache Mutter schreibt monatlich zu aktuellen Anlässen rund um das Thema Haare. Welche Trends kommen, welche gehen und sie gibt hilfreiche Tipps und Tricks für noch schönere Haare.

Zurück